Das Fach Französisch gehört unabdingbar zum gymnasialen Fächerprofil und insbesondere zum Profil des Maristen-Gymnasiums Furth. Als 2. moderne Fremdsprache nach Englisch hat Französisch einen wichtigen Stellenwert im Fächerkanon. Unsere Schüler lernen im täglichen Unterricht ihr Nachbarland Frankreich kennen, interessieren sich dafür, andere Bräuche und Sichtweisen kennenzulernen und erfahren, wie wichtig es ist, offen aufeinander zuzugehen – dies bestimmt unseren Fremdsprachenunterricht ganz wesentlich. 

Der Unterricht im Fach Französisch am Maristen-Gymnasium Furth 

Auf der Grundlage des Lehrplans und des verwendeten Schulbuchs erfahren unsere Schüler einen zeitgemäßen Unterricht, der sich auf die praktische Verwendung der Sprache konzentriert, ohne dabei den theoretischen Unterbau, also die kontinuierliche Grammatik- und Wortschatzarbeit, zu vernachlässigen.  

Mündlichkeit spielt in der Vermittlung der französischen Sprache eine ganz wesentliche Rolle. Passé sind die Zeiten, in denen der Französischunterricht nur aus Abfragen von Verbformen oder Wort-für-Wort-Übersetzungen von französischen Texten ins Deutsche bestand. Gemäß den Vorgaben des aktuellen Lehrplans steht beim Erlernen des Französischen heutzutage die Kompetenzorientierung, also das praktische Anwenden der Sprache, eindeutig im Vordergrund. Und das heißt für die Schüler, dass sie von Anfang an ihr Können in Dialogen, Rollenspielen und praktischen Übungen unter Beweis stellen und später natürlich auch gemeinsame Projekte auf Französisch durchführen. 

Selbstverständlich verwenden wir Französischunterricht moderne visuelle und auditive Materialien, um den Schülern ein Französisch zu vermitteln, wie es im französischsprachigen Ausland auch wirklich gesprochen wird. Wir nutzen die exzellente technische Ausstattung, die das Maristen-Gymnasium bietet, konsequent und orientieren uns am Ziel eines digitalen und interaktiven Unterrichts, der den Anforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht wird – und den Schülern ganz nebenbei einfach auch Spaß macht! 

In den Jahrgangsstufen 8 und 11 werden mündliche Schulaufgaben durchgeführt, die jeweils eine schriftliche Schulaufgabe ersetzen. Von Schülern, Eltern und Lehrkräften werden diese mündlichen Schulaufgaben als sehr positiv und gewinnbringend empfunden, da hier ganz andere Kompetenzbereiche als in einer schriftlichen Schulaufgabe im Vordergrund stehen. 

Aktivitäten des Fachbereichs Französisch 
  • Austauschprogramm: Das Maristen-Gymnasium Furth bietet seinen Schülern seit vielen Jahren die Möglichkeit, an einem Austauschprogramm mit Frankreich teilzunehmen. Es besteht an unserer Schule ein regelmäßiger und sehr erfolgreicher Austausch mit unserer Partnerschule Collège Immaculée Conception aus Villeurbanne / Lyon. Ca. 25 – 30 Schüler aus unseren 8. und 9. Klassen können an diesem Programm teilnehmen und kehren nach einer Woche in Frankreich jedes Jahr stolz zurück, denn sie konnten ihre Französischkenntnisse direkt in Frankreich ausprobieren. 
  • Individuelle Austauschprogramme: Neben dem bestehenden Gruppenaustausch ermuntern wir unsere Schüler dazu, an individuellen Austauschprogrammen während eines Schuljahres teilzunehmen, beispielsweise mit unserem Kooperationspartner, dem Bayerischen Jugendring oder am Voltaire-Programm des Deutsch-Französischen Jugendwerks. 
  • Durchführung des Tags der deutsch-französischen Freundschaft am 22. Januar: Die Organisation der Feierlichkeiten zum Tag der deutsch-französischen Freundschaft sind ein wesentlicher Bestandteil der Aktivitäten der Fachschaft Französisch, um die historische Bedeutung der deutsch-französischen Beziehungen aufzuzeigen und die Wichtigkeit des Vertrags der deutsch-französischen Freundschaft in Erinnerung zu rufen. Für diesen Tag werden Ausstellungen, Filmprojekte, französische Buffets, Rechercheprojekte, Einladungen von Experten etc. organisiert. Die Schüler organisieren jedes Jahr mit großer Freude ein Pausenbuffet mit französischem Käse und Baguette – denn Liebe geht für uns alle auch durch den Magen! 
  • Theaterbesuche, FranceMobil, etc.: Pro Schuljahr wird mindestens einmal versucht, den Schülern der Mittel- bzw. Oberstufe einen Theaterbesuch zu ermöglichen. Daneben wird in regelmäßigen Abständen das FranceMobil des Institut Français eingeladen, um Schülern Französisch „einmal anders“ zu zeigen. 
  • Information zu Studienmöglichkeiten im französischsprachigen Ausland: Die Schüler des Maristen-Gymnasiums werden frühzeitig und regelmäßig über die Möglichkeiten eines Studiums im französischsprachigen Ausland informiert. Dies geschieht teilweise durch Abiturienten, die in früheren Jahren Schüler des MGF waren, oder durch Experten der Hochschulen. 
  • DELF-Prüfungen: Die Schüler des MGF haben die Möglichkeit, in der 10. Jahrgangsstufe an der DELF-Prüfung Niveau B1 und in der 12. Jahrgangsstufe kurz vor dem Abitur an der DELF-Prüfung Niveau B2 teilzunehmen. Wir unterstützen sie in der Vorbereitung auf diese Prüfungen maßgeblich, so dass unsere Schüler in beiden Prüfungen mit exzellenten Ergebnissen abschneiden. Vor allem sind wir in diesem Zusammenhang stolz auf die Tatsache, dass unsere Schüler an der recht schwierigen B2-Prüfung teilnehmen und sie auch mit sehr hohen Punktzahlen bestehen.
  • Fremdsprachenwettbewerbe: Besonders leistungsstarke Schüler motivieren wir dazu, an nationalen Wettbewerben wie beispielsweise dem Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilzunehmen und unterstützen sie bei der Vorbereitung und Durchführung. 

Frankreich ist nach wie vor der wichtigste Handelspartner von Deutschland. Es gibt mit keinem anderen Land so viele Schul- und Städtepartnerschaften wie mit Frankreich und gute Französischkenntnisse sind eine wichtige Qualifikation für Ausbildung und Beruf. Zwischen Deutschland und Frankreich besteht eine enge Zusammenarbeit im Bereich von integrierten Studiengängen, daneben eröffnet Französisch den Zugang zu einer der interessantesten Kulturen der Welt. 

Aber viel wichtiger für uns als Französischlehrer am Maristen-Gymnasium ist: Französisch macht Freude! Wir freuen uns gemeinsam mit den Schülern über erzielte Erfolge, beispielsweise wenn Schüler bereits im 1. Lernjahr nach kurzer Zeit dazu in der Lage dazu sind, sich auf Französisch zu unterhalten oder Einkäufe zu tätigen. Es macht Spass, gemeinsam ins Nachbarland zu schauen und andere Bräuche, Essgewohnheiten oder ein anderes Schulsystem kennenzulernen und das erlernte Wissen während einer Austauschwoche „live“ in einer französischen Familie anzuwenden.  

Unser Anspruch ist und bleibt es, unseren Schülern diese Freude am Französischen täglich zu vermitteln.

Fachbetreuung: Ursula Schwoerer

de;maristen-gymnasium;christoph.mueller