Unsere Projekt-"Klassen" und Mittwochsprojekte

Am Maristen-Gymnasium besteht die Möglichkeit, verschiedene Projekt-"Klassen" zu besuchen. Damit ist gemeint, dass sich Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen zu unterschiedlichen Projekten zusammenschließen - und somit temporär eine neue "Klasse" bilden, im laufenden Schuljahr am Mittwochnachmittag. Das Angebot an den Projekt-"Klassen", die meist über ein Schuljahr hinaus Bestand haben, reicht dabei vom Fußball, über Theater und Reiten bis hin zur Bläser-"Klasse". Die Anmeldung für die neuen fünften Klassen erfolgt dabei mit der Einschreibung am MGF, alle weiteren Schülerinnen und Schüler können sich am Ende des laufenden Schuljahres für eine weitere Teilnahme entscheiden. Darüber hinaus besteht für den Mittwochnachmittag ein weiteres Angebot an Projekten, aus dem unsere Schülerinnen und Schüler wählen können. Jeder Schüler kann dabei nur eine der Projekt-"Klassen" oder eines der Mittwochsprojekte besuchen, da alle gleichzeitig stattfinden. Folgende Mittwohsprojekte und Projekt-"Klassen" werden zum Schuljahr 2017/2018 angeboten:

Die Fußball-"Klasse"

Icon blaue Strichmännchen mit FussballDas Training der Fußball-"Klasse", die es seit dem Schuljahr 2014/2015 am Maristen-Gymnasium gibt, richtet sich an alle interessierten Fußballerinnen und Fußballer - vom ambitionierten Anfänger bis hin zum Profi. Trainiert werden unsere Schülerinnen und Schüler von lizensierten Fußballtrainern aus den DFB-Leistungszentren in Landshut und Schierling. Damit gewährleisten wir, dass unsere jungen Fußballer bestmöglich gefördert werden. Trotzdem steht bei der Fußball-"Klasse" nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, viel mehr versuchen wir, die uns anvertrauten Kinder über den Spaß an Sport und Bewegung heranzuführen, jedoch auch über das Maß zu fördern (Klasse 5 - 8). 

Die Kletter-"Klasse"

Icon blaues Strichmännchen beim BergsteigenMit dem Erweiterungsbau, der zum Schuljahr 2015/2016 eröffnet wurde, erhielten wir auch eine eigene Boulderwand auf dem Schulgelände. Seitdem unterrichtet Sportlehrerin Susanne Goes unsere Kletter-"Klasse" und führt damit zahlreiche Mädchen und Buben an den Klettersport heran. Frau Goes ist lizensierte Klettertrainerin und versteht es dadurch, den Mädchen und Buben die nötigen Handgriffe nahe zu bringen. Während in den "warmen" Monaten (bis Oktober und ab April) das Training an der schuleigenen Kletterwand stattfindet, fahren die Schüler der Kletter-"Klasse" im Winter jeden Mittwoch nach Landshut ins Kletterzentrum, um dort das erlernte Wissen an einer "großen" Kletter-Wand anzuwenden. Unterstützung bekommt Lehrerin Susanne Goes darüber hinaus von lizensierten Trainern des Deutschen Alpenvereins (DAV), einem weiteren Kooperationspartner im Bereich "Sport" (Klasse 5-7). Leiterin: Susanne Goes

Die Theater-"Klasse"

Icon blaue TheatermaskenZu einer festen Größe hat sich bereits im ersten Jahr des Bestehens die Theater-"Klasse" etabliert. Theaterlehrer Werner Haslmayr inszeniert zusammen mit den Schülerinnen und Schülern aus der fünften Klasse mit Hingabe in jedem Schulahr ein Theaterstück. Und auch hier können wir eine interessante Kooperation anbieten: Seit dem Schuljahr 2016/2017 arbeitet das MGF mit dem "kleinen theater" Landshut und dem Theater Eggenfelden zusammen. Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten von den Theaterprofis nicht nur wertvolle Tipps für die Proben und die Inszenierung, sondern fahren in regelmäßigen Abständen zu Workshops zu den Theatern (Klasse 5 und 6). Leiter: Werner Haslmayr

Die Bläser-"Klasse"

Icon blaue TrompeteDie musische Förderung unserer Schülerinnen und Schüler liegt uns am MGF am Herzen, und so hat sich die Bläser-"Klasse", die Musiklehrer Matthias Schäffer betreut, seit vielen Jahren mehr als etabliert. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler zum einen die Möglichkeit, ein Blasinstrument zu lernen. Darüber hinaus werden die Mädchen  und Buben daran herangeführt, in einem Ensemble zu musizieren. Die Bläser-"Klasse" bekommt bei verschiedenen Auftritten während des Schuljahres die Gelegenheit, ihr Können der Öffentlichkeit zu präsentieren (Klassen 5 und 6). Leiter: Matthias Schäffer

Die Reit-"Klasse"

Icon blaues Strichmännchen beim Bergsteigen

Im Zuge dieses Projektes haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einen Einblick in den Reitsport zu bekommen. Dazu werden die Teilnehmer in zwei Gruppen eingeteilt, die jeweils abwechselnd entweder in der Reitschule Landshut Reitunterricht erhalten werden oder auf einem nahegelegenen Pferdehof theoretisches Wissen zum Umgang mit dem Pferd, Haltung und Fütterung, sowie vielen weiteren Dingen rund um die großen Tiere durch eine Pferdewirtschaftsmeisterin vermittelt bekommen. So werden pro Monat für jedes Kind zwei Reitstunden und zwei Theorieeinheiten im Stall stattfinden. Um die nötige Sicherheit zu gewährleisten, stellt das Maristen-Gymnasium hierfür Reitkappen, Schutzwesten und Reitstiefel zur Verfügung. Die Kosten für die Teilnehmer belaufen sich auf etwa 20 Euro monatlich. Da sich die Reitschule mitten in Landshut befindet, muss entsprechend Fahrzeit miteinberechnet werden, sodass wir bereits um 13:15 Uhr an der Schule losfahren und etwa gegen 15:30 Uhr dort zurück sein werden. Dies bedeutet, dass die Studierzeit im Anschluss (normalerweise 15:15 - 16:00 Uhr) für die Teilnehmer circa 15 min kürzer sein wird. Leiterin: Franziska Hofmann)

 

Unsere weiteren Projekte am Mittwochnachmittag

In (Kinder-)Liedern um die Welt – CD-Aufnahme im Tondstudio

Viele Länder auf der Welt haben charakteristische Musikstile, die jeweils einzigartig sein können – von der bairischen Volksmusik hin zu fernöstlichen Klängen. Gemeinsam wollen wir in diesem Projekt diese Musikstile kennenlernen, jeweils Stücke dazu einstudieren und dann im schuleigenen Tonstudio aufnehmen. Herauskommen soll am Ende eine CD mit verschiedenen (Kinder-)Liedern, die um die Welt „reisen“. Willkommen ist jeder, der Lust am Singen und Musizieren hat. Leiter: Matthias Schäffer und Matthias Spanrad

MGF'S Running – Projektgruppe Laufen

Schülerinnen und Schüler der Unterstufe, die Lust haben, sich einmal in der Woche richtig auszupowern und etwas Abwechslung vom langen Sitzen in der Schule zu haben, sind in der Lauf-AG genau richtig. Schwerpunkte der AG liegen bei der Mitteldistanz sowie beim Langstreckenlauf; durch lockeres und gleichmäßiges Laufen wird die Ausdauerfähigkeit geübt und trainiert. Weiterhin soll auch die Teilnahme an Laufveranstaltungen wie „Kinder laufen für Kinder“ oder am „Pfettrachtaler Lauf“ die Möglichkeit bieten, sich mit Gleichaltrigen zu messen. Alles in allem trägt diese AG wesentlich zur körperlich-seelischen Gesundheit bei. Und: Es macht auch noch Spaß. Benötigt werden wetterangepasste Sportkleidung sowie geeignetes Schuhwerk. Leiter: Kurt Riedl

Leseclub

„Ein Leser durchlebt tausend Leben; ein Mensch, der nie liest, lebt nur sein eigenes.“ (G.R.R. Martin) In einem Buch versinken – eine große Erfahrung für Kinder und Erwachsene jeden Alters. Im Leseclub werden wir gemeinsam entscheiden, welche Bücher wir lesen möchten. Wir können uns gegenseitig vorlesen, über die Bücher reden, Szenen als kleine Theaterstücke umschreiben und spielen, Bilder zu den Büchern malen und vielleicht sogar eigene Geschichten schreiben. Kosten: für Taschenbücher, je nach Lesegeschwindigkeit. Leiterin: Beatrix Hilpert

Internationales

In der Gruppe „Internationales“ werden die Themenbereiche UNESCO, Fair Trade und Europa behandelt. Als UNESCO-Projektschule werden wir uns in einem gemeinsamen virtuellen Projekt mit anderen europäischen Schulen vernetzen, um UNESCO-Weltkulturerbestätten vorzustellen. Dazu werden wir eine Stadtführung der UNESCO Welterbestadt Regensburg planen und auch eine gemeinsame Exkursion nach Regensburg machen. Als Fair Trade Schule werden wir weitere Fair Trade Aktionen planen und durchführen und hoffentlich viele neue Ideen zur Verbreitung des Fair Trade Gedankens haben. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Planung von Hilfsaktionen der Schule, z.B. Klassenpartnerschaften, Spendenaktionen in der Weihnachtszeit oder das Erstellen von Ausstellungen, die die Schulfamilie informieren. Leiterin: Ursula Schwoerer

Schulgarten

Wir werden die „Früchte des vergangenen Schuljahres“ ernten: Tomaten, Erbsen, Pfefferminze etc. Ein neues Beet für Portulak, Feldsalat und andere winterfeste Gewächse wird angelegt. Zu sehr wuchernde Pflanzen werden ausgedünnt, Unkraut wird nur mäßig entfernt, denn nach ganzheitlicher Lehre gibt es kein Unkraut. Mit den Neulingen machen wir einen Rundgang durch unseren grünen Campus, bestimmen dabei die ein oder andere Pflanze, schauen auch auf Gegebenheiten des Geländes und auf die verschiedenen Bodenbedingungen (es wächst ja nicht alles überall gleich gut). Gleichzeitig wird dabei Müll eingesammelt. An Regentagen bauen wir im Werkraum die Vogelhäuschen (weiter), wir töpfern Schildchen für den Garten, zeichnen und bestimmen Pflanzen, lesen Gartenbücher. Also kann man sagen, das Ganze wird vielseitig gestaltet, wir sind an der frischen Luft und tun dem Garten etwas Gutes. Leiter: Josef Kreileder

Basteln

In meiner Bastelgruppe fertigen wir dekorative Arbeiten für die entsprechenden Jahreszeiten und die verschiedenen Anlässe (Halloween, Weihnachten, Ostern, Muttertag) an.  Eine Auswahl der Basteleien ist im Schaukasten beim Biologiesaal zu sehen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Mitzubringen sind immer Schere, Pinsel, Lineal und Farbstifte / Fineliner und Spaß am Basteln. An Materialgeld sind pro Halbjahr 20 bis 25 € zu entrichten. Die exakte Summe richtet sich nach dem tatsächlichen Verbrauch. Leiterin: Franziska Hein

Wir werden grün

Du interessierst dich für umweltbezogene Themen? Du willst wissen, wie nachhaltig und umweltfreundlich unsere Schule ist? Als UNESCO-Projektschule wollen wir dieser Frage auf den Grund gehen und das MGF einem Check unterziehen. Wir wollen aufdecken, wie grün das MGF schon ist, aber auch wo Veränderungen besonders nötig sind. Durch verschiedene Aktionen, z.B. Klimafrühstück, Upcycling-Bastelaktionen, Ramma Damma, Pappbecher - Nein Danke! Besuch des Hackschnitzelheizkraftwerks in Furth, etc. wollen wir unser Umweltbewusstsein schärfen und unsere Schule noch ein bisschen „grüner“ machen! Leiterin: Eva Alfranseder

Mikroskopieren

Von Moosblättchen über Zwiebelepidermiszellen, Brennhaaren der Brennnesseln, Mundschleimhautzellen und Blutzellen werden wir Kleinlebewesen aus Gartenteich und Aquarium unter dem Mikroskop betrachten. Auch den wunderbaren Aufbau von Mundwerkzeugen und Beinen von Insekten, Schmetterlingsflügeln, Vogelfedern und Fischschuppen werden wir unter dem Mikroskop bestaunen. Kurz gesagt, wir werden mit dem Mikroskop die Mücke zum Elefanten machen! Leiterin: Maria Deller

de;maristen-gymnasium;christoph.mueller