Europa ist das Beste, was den Deutschen, Franzosen und Italienern, den Tschechen und Dänen, den Polen und Spaniern in ihrer langen Geschichte passiert ist. Europa ist die Verwirklichung so vieler alter Friedensschlüsse, die den Frieden dann doch nicht gebracht haben. Die Europäische Union ist das Ende eines tausendjährigen Krieges, den fast alle gegen fast alle geführt haben. Sie ist ein unverdientes Paradies für die Menschen eines Kontinents, EU das Kürzel für das goldene Zeitalter der europäischen Historie. Das klingt emphatisch, aber es ist so.

(Süddeutsche Zeitung, 12. Februar 2009, Kommentar von Heribert Prantl)

Wir am Maristen-Gymnasium sind überzeugte Europäer. Wir sind überzeugt vom Konzept Europa, das aus Feinden Freunde gemacht hat und wir sind überzeugt von der Idee einer gemeinsamen europäischen Wertegemeinschaft, die uns dauerhaften Frieden und Wohlstand garantiert. Die Europäische Union, in der 500 Millionen Menschen zusammenleben, ist eine einmalige Erfolgsgeschichte, die es fortzuschreiben gilt. So ist es unser Bestreben, in unserer Schulfamilie eine europäische Überzeugung zu leben und an unsere Schülerinnen und Schüler weiterzugeben. In diesem Geiste haben wir ein „Forum Europa am Maristen-Gymnasium Furth“ ins Leben gerufen. Wir möchten damit deutlich machen, dass wir uns klar als international und europäisch ausgerichtete Schule sehen, die aber gleichzeitig ihre regionalen bayerischen Wurzeln pflegt und lokal verwurzelt ist.


Wir möchten unsere Schüler zu modernen und aufgeschlossenen Europäern erziehen, ihre Weltoffenheit fördern und sie dazu anregen, ihre Nachbarn kennenzulernen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Das „Forum Europa am Maristen-Gymnasium Furth“ ist als Vortrags- und Diskussionsreihe in und über die Schulfamilie hinaus vorgesehen und wird als solche unserer europäischen Überzeugung Rechnung tragen.
Den Startschuss für diese Vortragsreihe bildete im Schuljahr 2014/15 der Besuch eines echten politischen Hochkaräters: Am 05. Mai 2015 besuchte der Europaabgeordnete und EVP-Fraktionsvorsitzende Herr Manfred Weber (CSU) das Maristen-Gymnasium Furth. Herr Weber ist gewissermaßen die „Stimme Niederbayerns in Europa“ und berichtete den Schülern des MGF über seine Arbeit für Niederbayern im Europäischen Parlament in Brüssel. Ein weiterer hochrangiger Redner des „Forums Europa am Maristen-Gymnasium Furth“ war Herr Dr. Thomas Gambke (Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied des Bundestags). Im Schuljahr 2015 freute sich das MGF über den Besuch des Politikers Ismail Ertug (SPD), Mitglied des Europäischen Parlaments, dem es in besonderem Maße gelungen ist, die Schüler der 10. Klassen zu einer sehr lebhaften und interessanten Diskussion anzuregen.

Aber nicht  nur Politiker waren am MGF zu Gast: Im Juni 2015 besuchte Herr Chris Ebbert im Rahmen es Forum Euopa die Schule. Herr Chris Ebbert ist gebürtiger Bayer, der das Fach Design an der University of Nottingham lehrt. Er berichtete von seinem spannenden internationalen Werdegang und stellte sein hochinteressantes Fachgebiet vor. Ein weiterer Gast war Herr Florian Schätz, Professor für Architektur in Singapur, der über eine Ausstellung mit dem Titel „1000 Singapores – A Model of the Compact City“ referierte.

Neben dieser Vortragsreihe werden wir im Rahmen des „Forums Europa am Maristen-Gymnasium Furth“ auch weiterhin in allen Jahrgangsstufen Projekte durchführen, die das Thema „Europa“ den verschiedenen Altersstufen der Schüler entsprechend beleuchten. Aus dem von der EU geförderten Projekt „Comenius“ ist mittlerweile „Erasmus plus“ geworden; wir am Maristen-Gymnasium Furth arbeiten momentan mit Hochdruck daran, auch an dieser Projektgeneration wieder teilzunehmen, um unseren Schülern die Chance zu bieten, ein europäisches Projekt engagiert und erfolgreich durchzuführen. Und selbstverständlich geht der rote europäische Faden, der im Forum Europa am Maristen-Gymnasium Furth“ thematisch aufgegriffen wird, direkt zurück auf unsere Teilnahme am UNESCO-Schulprojekt, die seit kurzem besteht und auf die wir zu Recht stolz sind. Europa ist lebendig, fassbar und spannend. Das Maristen-Gymnasium Furth ist bereit für Europa.

Die Schaffung Europas ist die Aufgabe, die unser Zeitalter uns Europäern gestellt hat. Sie zu lösen, geht uns alle gleichermaßen an, ohne Rücksicht darauf, welche Sprache wir sprechen […].“ 

(Die Zeit, 26. Juni 1952, Artikel von Konrad Adenauer)

de;maristen-gymnasium;christoph.mueller