Home / AKTUELLES / Berichte / Endlich wieder live und in Farbe

Endlich wieder live und in Farbe


Zahlreiche große und kleine Besucher beim Tag der offenen Schule

Nicht enden wollte am Freitagnachmittag der Strom an Besuchern beim Tag der offenen Schule, der nach zwei Jahren coronabedingter Pause endlich wieder live und in Farbe vor Ort stattfinden konnte. Ob beim Basteln einer Weltuhr der Fachschaft Geographie, bei den Vorführungen der des Naturwissenschaftsbereichs oder bei der Fußballklasse auf dem Rasen – alle großen und kleinen Besucher kamen auf ihre Kosten.

"Kann ich hier auch noch einmal zur Schule gehen?" Diese, natürlich nicht ganz ernst gemeinte, Frage eines Vaters war nicht die einzige, die am Freitagnachmittag das Interesse zahlreicher Besucher beim diesjährigen Tag der offenen Schule dokumentierte. Wann fahren welche Busse? Was ist der Unterschied zwischen dem Offenen und dem Gebundenen Ganztag? Und wer darf alles die Wahlkurse und Projekt-"Klassen" besuchen? Von 14 bis 18 Uhr hatte das Maristen-Gymnasium am Freitag nicht einfach nur eine Tür geöffnet, sondern präsentierte sich mit (fast) allen Fachschaften und zahlreichen Projektgruppen.

Hoch im Kurs bei den jungen Besuchern stand etwa die Fachschaft Physik, wo der Wahlkurs Robotik zum Mitmachen einlud und ein Zimmer weiter spannende Experimente aus nächster Nähe begutachtet werden konnten. Staunende Blicke gab's dagegen bei der Fachschaft Chemie, wo aus zwei durchsichtigen Flüssigkeiten auf einmal eine farbige wurde – staundende Blicke der großen und kleinen Besucher waren die Folge. Wild wurde es dagegen im Aufenthaltsraum des Ganztags, wo die HipHop-Gruppe eine schwungvolle Vorführung, auch zum Mitmachen, gab. Kulinarisch ging es dagegen in der Aula zu: Bei der Fachschaft Latein etwa gab es ein römisches Soldatenbrot nach originaler Rezeptur zu probieren, überdies bot die Fairtrade-AG nicht nur fairgehandelte Snacks, sondern auch Kaffee, Säfte und Limonaden an. Gerade die richtige Stärkung an diesem sonnigen Nachmittag. Ebenfalls zum Mitmachen lud die Fachschaft Musik ein, egal, ob beim Singen oder Instrumentebasteln, viele Kinder gingen glücklich nach Hause.

Abgerundet wurde der "Tag der offenen Schule" von einem nicht endenwollenden Strom an Schulhausführungen. Viele Viertklässler waren auch heuer wieder mit ihren Eltern ans MGF gekommen, um sich - bald steht schließlich die Entscheidung bei der Wahl nach der weiterführenden Schule an - ein eigenes Bild vom Lernumfeld am MGF zu machen. Zahlreiche (Nach-)Fragen signalisierten ein großes Interesse am Further Gymnasium. Schulleiter Christoph Müller zog am Ende des Tages ein mehr als positives Fazit. "Auch dieser Tag hat wieder gezeigt, dass das Interesse an unserer Schule sehr groß ist." Auch das Sekretariat hatte am Freitagnachmittag geöffnet, um für eine mögliche (Vor-)Anmeldung beratend zur Seite zu stehen...

Text/Fotos: sp

Gut zu wissen:
Der eigentliche bayernweit einheitliche Anmeldezeitraum kommt zwar erst vom 9. bis 13. Mai, am Maristen-Gymnasium besteht jedoch auch heuer wieder die Möglichkeit einer Voranmeldung. Und wie? Das geht kinderleicht, in sieben Schritten können Sie Ihren Sohn bzw. Ihre Tochter gleich online bei uns einschreiben. Hier geht's lang!

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller EM