Home / AKTUELLES / Berichte / Alpencross – Tag 4

Alpencross – Tag 4

Beeindruckt von der Kulisse der Seiser Alm zeigten sich viele nach einer beschwerlichen Auffahrt.
Beeindruckt von der Kulisse der Seiser Alm zeigten sich viele nach einer beschwerlichen Auffahrt.

Ein Tag der bleibenden Eindrücke

Tag 4 beim MGF Alpencross war nicht nur der dritte Tag in Folge mit 2000 Höhenmetern (und etwa 50 Kilometern dieses Mal), es war auch der Tag der bleibenden Eindrücke. Nach dem Start in St. Magdalena führte die Route unter der Leitung von Guide Niklas Müller unsere Schülerinnen und Schüler zunächst durch eine feine Waldpassage hinauf zum ersten Zwischenhalt, der Broglesalm. Kurz vor dem Ziel wurden die Mountainbiker aber gestoppt – eine mächtige Schiebe- und Tragepassage forderte den Schülerinnen und Schülern alles ab. Dafür entschädigte die Ankunft an der Hütte für alles – ein sensationeller Blick auf die Dolomiten öffnete sich. Zudem belohnten sich anschließend alle mit einer feinen Trail-Abfahrt hinunter nach St. Ulrich. Am Nachmittag waren dann noch einmal Extra-Körner gefragt, als es nun endgültig hinauf zur Seiser Alm ging. Erneut strampelten alle zahlreiche Höhenmeter herunter – um dann staunenden Blickes die Vielfalt und Schönheit von Europas größter Hochalm zu genießen, unter anderem mit fantastischen Ausblicken auf die Gipfel von Platt- und Langkofel. "Das hat sich rentiert, hier rauf zu fahren", stellten alle fest. Mit einem kurzen einsetzenden Regen – erst der zweite Regenschauer nach dem Pfitscher Joch – ging's schließlich über Campitello nach Moena, dem nächsten Etappenziel. 

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller EP