Home / AKTUELLES / Berichte / Warum Shakespeare

Warum Shakespeare


Professor Petzold aus Regensburg hält kurzweiligen Vortrag

"Shakespeare – why bother?" (frei übersetzt: Shakespeare – Was bringt der eigentlich?"). Mit dieser provokanten Frage begann Professor Jochen Petzold von der Fakultät für Anglistik und Amerikanistik der Universität Regensburg seinen Vortrag über William Shakespeare und seine Zeit.

In den folgenden neunzig Minuten verschaffte Professor Petzold den Schülerinnen und Schülern der 11. und 12. Jahrgansstufen einen Überblick über zentrale Denkweisen der frühen Neuzeit. Dabei zeigte er überzeugend, dass allein schon wegen Shakespeares Einfluss auf die heutige Popkultur, z.B. bei der bekannten Buch- und Fernseh-Serie "Game of Thrones", die Rezeption seiner Werke weiterhin sinnvoll und spannend bleibt. Er erläuterte auch anhand von Beispielen, dass viele der Konflikte, die in Shakespeares Stücken eine Rolle spielen, auch heute Relevanz haben, wie das Verhältnis von Eltern zu ihren Kindern, oder auch die Frage wer ein geeigneter König/Regierungschef ist. Mit Hilfe von Videoclips aus Theateraufführungen zeigte er den anwesenden Schülerinnen und Schülern, dass der im Geschriebenen nicht gerade einfache Stoff auf der Bühne lebendig und unterhaltsam ist und ermutigte sie dazu, sich selbst Aufführungen anzusehen.

Ich danke Professor Petzold herzlich für seinen Besuch an unsere Schule und freue mich bereits darauf, seiner Aufforderung nachzukommen. Bereits zweimal konnten Schülerinnen und Schüler der Oberstufe zu Aufführungen von Shakespeare & Company an die Universität Regensburg fahren und sich jeweils vorher bei Vorträgen von Professor Petzold über Thema und Hintergrund der Stücke informieren. Auch beim nächsten Mal sind wir gerne wieder dabei!

Text:hp, Foto:sp

 

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller EP