Home / AKTUELLES / Berichte / Wacker geschlagen

Wacker geschlagen


Lilly Köhler (6c) vertrat MGF beim Vorlesewettbewerb

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels an allen 6. Klassen verschiedener Schularten in der Bundesrepublik statt.

Zunächst werden in allen 6. Klassen die Klassensieger im Vorlesen ermittelt. Es gilt, möglichst fehlerfrei, sinnbetont und lebendig vorzulesen. Die Klassensieger treten dann in ihren Schulen gegeneinander an.

Am Maristen-Gymnasium setzte sich Lilly Köhler aus der Klasse 6 als Siegerin durch und durfte deshalb zum Kreisentscheid nach Landshut als Vertreterin unserer Schule fahren. Begleitet wurde sie von ihren Eltern und vom Vertreter der Fachschaft Deutsch Tassilo Klingelhöfer, die ihr intensiv die Daumen drückten und mitfieberten.

Lilly musste gegen 11 Schülerinnen und Schüler aus Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien antreten. Zuerst durfte jedes Kind einen vorbereiteten Text aus einem selbst gewählten Jugendbuch vortragen. Lilly hatte sich für den Roman „Aquila“ von Ursula Poznanski entschieden und eine sehr spannende Szene ausgewählt, in der es um eine Flucht über einen See geht. Sehr souverän und lebendig las sie ihren Text vor.

Nach der Pause kam der zweite Durchgang, bei dem alle Leser einen unbekannten Text vorgelegt bekamen. Sie mussten ohne Vorbereitung aus dem Buch „Die beste Medizin“ vorlesen. Auch diese Aufgabe meisterte Lilly sehr gut. Freilich waren auch die anderen Schulsieger besonders gute Leser und so sagte die Vorsitzende der Jury, Christine Koy, dass es fast noch nie so schwer gewesen sei, jemanden herauszuheben. Den ersten Platz erhielt Theresa Bichlmeier von der Realschule Vilsbiburg. Doch es gab keine „Verlierer“ unter den Leserinnen und Lesern. Alle Teilnehmer erhielten einen Buchpreis. Gerade in unserer heutigen digitalisierten Welt ist es wichtig, die Kinder zum Lesen zu motivieren und ihnen die Welt der Bücher zu erschließen. Der Vorlesewettbewerb ist ein guter Ansporn dafür.

ki

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller