Home / AKTUELLES / Berichte / Tierischer Besuch

Tierischer Besuch

Schul- und Therapiehund Paul stattete der Klasse 6d zusammen mit seinem Frauchen Gitta (links) am Freitagvormittag einen Besuch ab.
Schul- und Therapiehund Paul stattete der Klasse 6d zusammen mit seinem Frauchen Gitta (links) am Freitagvormittag einen Besuch ab.

MGF startet Thema der Schul- und Therapiehunde mit einem ersten Besuch in einer Klasse

Eine Schulstunde der etwas anderen Art erlebte die Klasse 6d am Freitag, als sie einen besonderen Besuch in ihrem Klassenzimmer empfangen durften: Gitta Brandhuber von den Johannitern mit ihrem ausgebildeten Therapiehund Paul.

Mit dabei waren auch Klassenleiterin und Schulpsychologin Maria Rauscher sowie die Spanischlehrkraft Claudia Meßmer, welche die Idee zum Hundebesuch hatte. Claudia Meßmer hat selbst mit ihrem Hund Aimee kürzlich die Therapieausbildung absolviert und würde die Hundetherapie in naher Zukunft gerne am MGF anbieten. Die Hundestunde von Gitta Brandhuber und ihrem Paul war also nicht nur interessant und lehrreich für die Kinder der Klasse 6d, sondern auch für die Lehrkräfte.

Zunächst berichtete Gitta Brandhuber davon, wie sie ihren Paul, der inzwischen neun Jahre alt ist, von einer Tierauffangstation in Rumänien in sehr schlechtem Zustand erhalten hat. Nach der gemeinsamen Therapieausbildung zu fachlich geprüftem Therapiehund und Hundeführerin, begannen Frauchen und ihr Paul mit der Therapiearbeit vor allem in Senioreneinrichtungen und Rehabilitationen im Bereich der Ergotherapie.

Doch auch im schulischen Bereich kann die Therapiearbeit mit Hunden gewinnbringend eingesetzt werden – sei es in der Arbeit mit ganzen Klassen oder in der Einzelfallberatung. Die Therapie mit Hunden baut Ängste und Stress ab und fördert die Sozialkompetenz. Kinder mit ADHS gewinnen an Konzentrationsfähigkeit. Menschen mit Depressionen werden aktiviert.

Das Highlight für die Klasse 6d waren die therapeutischen Tricks und Kniffe, die Gitta Brandhuber mit ihrem Paul zeigte und bei denen einzelne Kinder mit Paul zusammenarbeiten durften z.B. indem er durch einfache „Kunststücke“ unter anderem die Mobilität und Aufmerksamkeit der Kinder schulte.

Vielen Dank an Gitta Brandhuber und ihren Paul von den Johannitern fürs Vorbeikommen und an Claudia Meßmer für die Initiative und Organisation des Hundebesuchs.

Neuigkeiten zum Thema „Schulhund am MGF“ werden zeitnah auf der Schulhomepage veröffentlicht. 

Text/Fotos:rs

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller EM