Home / AKTUELLES / Berichte / Teilnahme am Fair-Coffee-Day

Teilnahme am Fair-Coffee-Day

Schulleiter Christoph Müller (2.v.r.), Lehrerin Beatrix Hilpert (2.v.l.), Schülersprecherin Elena Goldhofer (rechts) und die Schüler Simon und Rika eröffneten die faire Kuchentafel.
Schulleiter Christoph Müller (2.v.r.), Lehrerin Beatrix Hilpert (2.v.l.), Schülersprecherin Elena Goldhofer (rechts) und die Schüler Simon und Rika eröffneten die faire Kuchentafel.

Aktion für Schüler und Lehrer

Seit mehr als zwei Jahren darf sich das Maristen-Gymnasium als "Fairtrade-School" bezeichnenb, als Einrichtung also, die sich dem Gedanken des fairen Handel widmet. Vor zwei Wochen erst war eine MGF-Delegation beim Fairtrade-Kongress in Köln, diese Wochge nun beteiligte sich die Schule am Fair-Coffee-Day, einer weltweiten Aktion, bei der mit verschiedenen Projekten daran erinnert wird, warum es sinnvoll ist, nur auf fairen Kaffee-Konsum zurückzugreifen.

Am Maristen-Gymnasium tauchte dieser Tag zwei Mal auf: Einmal im Lehrerzimmer und zudem noch in der Aula. Im Lehrerzimmer, wo seit über zwei Jahren nur Kaffee aus fairem Handel im Vollautomaten verwendet wird, hattem zwei Kolleginnen Kuchen mitgebracht, die aus fairen Zutaten hergestellt worden waren. Zudem lag Informationsmaterial aus, viele kamen ins Gespräch.

In der Aula hatte Beatrix Hilpert, für dsa Thema Fairtrade am MGF zuständige Kollegin, eine faire KIuchentafel aufgebaut. Auch dort lag unterschiedliches Informationsmaterial aus, zudem konnten sich die Schülerinnen und Schüler bei verschiedenen fairen Süßigkeiten bedienen. Auch dort kam es zu interessanten Gesprächen zum Thema "Fairtrade". Unter anderem war auch die Abschaffung der Einweg-Becher an den Kaffee-Automaten ein Thema – viele Schülerinnen und Schüler begrüßen diese Entscheidung.

Wer beim Fairtrade-Team mitarbeiten möchte: Frau Hilpert trifft sich mit interessierten Schülerinnen und Schülern jeden Donnerstag ab 13.15 Uhr in der Mensa.

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller EP