Home / AKTUELLES / Berichte / Süßes für die Ukraine

Süßes für die Ukraine


Schülerinnen und Schüler sammeln Geld für den gutem Zweck

In der letzten Schulwoche vor den Osterferien haben die Schülerinnen und Schüler des Gottesdienstteams und des Fairtrade-Teams zusammen mit ihren Lehrkräften Frau Geneder, Frau Peis und Frau Rauscher Süßes für den guten Zweck verkauft.

Passend zum Motto der diesjährigen Fastenzeit – „Osterblühen“ – gab es am Mittwoch vom Gottesdienstteam selbstgebackene Kuchen und Muffins in allen vorstellbaren blumigen und frühlingshaften Variationen. Zitronige Rosenmuffins, blumig bunt verzierte Donuts, ein saftiger Erdbeerkuchen, Brownies aus denen eine Blume entspringt und vieles mehr. Der Verkauf der blumigen und kreativen Leckereien hat rund 130 Euro für die Ukraine-Hilfe eingebracht haben.

Am Donnerstag waren dann die Schülerinnen und Schüler der Fairtrade-AG am Werk. Wie bereits zwei Wochen zuvor wurden alle Produkte, die normal zum Einkaufspreis verkauft werden, 50 Cent teurer angeboten, wobei dieses zusätzliche Geld als Spende an eine Ukraine- Hilfe Organisation geht. Viele Schülerinnen und Schüler zahlten für den guten Zweck gerne etwas mehr für ihren fair produzierten Schokoriegel, fairen Mangosaft oder eine faire Limo, Maniok-Chips oder Gummibärchen. Auch viele Kollegen kauften fleißig ein oder spendeten auch ohne Einkauf. An den zwei „Sonderverkäufen für die Ukraine“ wurden insgesamt 140 Euro eingenommen.

Insgesamt konnten bei den Aktionsverkäufen der beiden Teams 270 Euro gesammelt werden. Das Gottesdienstteam und die Fairtrade-AG bedanken sich dafür herzlich bei allen fleißigen Einkäufern.

gn/rs

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller EM