Home / AKTUELLES / Bericht-Archiv / Abend der Schulfamilie

Abend der Schulfamilie

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Turnhalle bei der gemeinsamen Eucharistiefeier, die Domdekan Neumüller (links) und Pfarrer Windel zelebriert hatten.
Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Turnhalle bei der gemeinsamen Eucharistiefeier, die Domdekan Neumüller (links) und Pfarrer Windel zelebriert hatten.

Mehr als 900 Besucher kommen zur "Maristen-Weihnacht"

Was das Sommerfest zum Schuljahresende ist, dazu entwickelt sich immer die "Maristen-Weihnacht" des Fördervereins zum Jahresende: zu einem Treffen der ganzen Schulfamilie. Aktuelle Schülerinnen und Schüler, zahlreiche Lehrer, Mitarbeiter, Eltern und viele Ehemalige kamen am Donnerstagabend wieder ans Maristen-Gymnasium, um mit einem stimmungsvollen Weihnachtsabend die "staade Zeit" endgültig einzuläuten. 

Bereits zum Weihnachtsbasar drängten sich viele in die Aula. An zahlreichen Verkaufsständen mehrerer Klassen (unter anderem hatte Unterstufenbetreuerin Theresa Massouh zusammen mit den Tutoren und allenm Fünftklässlern fleißig gebastelt) gab es allerhand Weihnachtsschmuck zu erstehen, von selbst gestalteten Weihnachts-Grußkarten bis hin zu kunstvoll kreierten Sternen aus Papier oder Perlen. Und auch vor der Schule tummelten sich bereits viele ums Lagerfeuer bei Würstl und Punsch. 

Feierlich wurde es dann später in der Turnhalle. Zusammen mit Domdekan Johannes Neumüller, dem Vorsitzenden unserer Schulstiftung der Diözse Regensburg, und den beiden Pfarrern Thomas Winderl und Hans Christian Kley feierten alle eine mehr als besinnliche Weihnachts-Eucharistiefeier. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler führten noch einmal die "Missa Katharina" auf, zudem hatte Kerstin Geneder, verantwortlich für alle schulpastoralen Themen am MGF, immer wieder gelungene Beiträge mit ihrem Schüler-Team beigetragen. 

Ausgeklungen war die "Maristen-Weihnacht" des Fördervereins dann schließlich im Hof vor dem Haupteingang. Mensa-Familie Eibl bot weiter Köstkichkeiten an, viele kamen miteinander ins Gespräch. "Ich freue mich, dass sich diese gemeinsame, stimmungsvolle Weihnachtsfeier bereits im zweiten Jahr so toll etabliert hat und viele, viele Besucher der Einladung gefolgt sind", resümierte Schulleiter Christoph Müller am späten Donnerstagabend zufrieden. Zumindest am Maristen-Gymnasium ist Weihnachten schön langsam angekommen. 

sp

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller