New-York-Tagebuch


Es wird vielleicht die Chance für die ganze MGF-Schulfamilie: Am 11. November führen mehrere Chöre und Orchester aus der ganzen Welt anlässlich des 100-jährigen Ende des 1. Weltkriegs die "Great War Symphony" von Patrick Haws in der weltberühtem Carnegie Hall in New York auf – und 26 Schülerinnen und Schüler des Maristen-Gymnasiums sind bei dieser einzigartigen Veranstaltung mit dabei. Dank des Engagements unserer beiden Musiklehrer, Matthias Schäffer und Dr. Nikoslav Firnkess, haben wir als einziger Chor aus dem deutschsprachigen Raum die einmalige Möglichkeit, bei diesem Projekt mitzusingen. Auf dieser Seite wollen wir zum einen über das Konzert in New York informieren, darüber hinaus wollen wir die ganze Schulfamilie an der New-York-Fahrt teilhaben lassen – in Form eines Tagebucheintrags mit täglichen Berichten und Fotos.

Das Konzert

Zum hundertsten Mal jährt sich in diesem Jahr das Ende des Ersten Weltkriegs (1914 - 1918). Künstlerisch und musikalisch aufgearbeitet hat das auch der britische Komponist Patrick Hawes mit seiner "The Great War Symphony". In vier Sätzen thematisiert der 59-Jährige die vier Kriegsjahre – mit einer eindrucksvollen, von vielen Chorälen geprägten Symphonie. Die Welturaufführung fand vor kurzem in der Londoner Royal Albert Hall statt. Am 11. November – hier wurde 1918 der Waffenstillstand von Compiègne unterschrieben zum Ende des Weltkriegs – folgt nun die Weltpremiere: in der berühmten New Yorker Carnegie Hall, mit Chören aus der ganzen Welt, mit 25 Schülerinnen und Schülern des Maristen-Gymnasiums Furth. Als einziger deutscher Chor und als einziger Schulchor haben wir die einmalige Gelegenheit, an diesem Ereignis teilzunehmen. Dirigiert wird das Konzert, das mit gemeinsamen Proben Mitte dieser Woche beginnt, von Patrick Hawes selbst.

Finanziert wird die Reise unter anderem durch viele Sponsoren – vielen, vielen Dank dafür! Zudem unterstützt der Kulturfonds Bayern mit knapp 25.000 Euro die Konzertreise. Hierfür danken wir dem Bayerischen Kultusministerium, dem Finanzministerium und dem Landtag für die unkomplizierte Zusammenarbeit. "Anders wäre es nicht möglich, dass wir an diesem friedensstiftenden Konzert teilnehmen können", erläutert MGF-Schulleiter Christoph Müller, der die Further Delegation an den Big Apple begleiten wird.

Informationen zu Komponist Patrick Hawes: https://www.patrickhawes.com
Informationen zur "The Great War Symphony": https://www.patrickhawes.com/great-war-symphony/

Tag 1 – 8.11.

Am Flughafen in München verabschiedete sich am Donnerstagvormittag die MGF-Delegation.
Am Flughafen in München verabschiedete sich am Donnerstagvormittag die MGF-Delegation.

New York, wir kommen!

Heute wird es ernst für 25 Schülerinnen und Schüler und ihre Begleiter! Am Donnerstagmorgen ist die Delegation aus Furth am Flughafen München nach New York aufgebrochen. Wie wird es werden in der Stadt, die niemals schläft? Was erwartet uns beim Konzert mit Patrick Hawes? Wie wird es sein, mit den anderen Chören aus aller Welt in der Carnegie Hall zu singen? Viele Fragen begleiteten die Gruppe, die Schulleiter Christoph Müller und seine Stellvertreterin Friederike Albiez am Donnerstag am Flughafen in Empfang nahmen. "Das wird auf alle Fälle ein Erlebnis sein, das die Schulfamilie noch lange in Erinnerung behalten wird", erklärte Müller.

Nach gut neun Stunden Flug werden die Gäste aus Furth am "Big Apple" ankommen, in den nächsten Tagen stehen nun täglich Proben mit den anderen Chören auf dem Programm. Jedoch wird auch Zeit bleiben, New York kennen zu lernen. Am kommenden Sonntag (11.11.) finden dann das Konzert der "Great War Symphony" anlässlich des 100-jährigen Endes des Ersten Weltkriegs in der weltberühmten Carnegie Hall statt. In unserem Tagebuch werden wir täglich über die Erlebnisse in New York berichten. 

Tag 2 – 9.11.

Gut in New York angekommen ist die MGF-Delegation.
Gut in New York angekommen ist die MGF-Delegation.

Ankunft und Stadtbesichtigung

Die gute Nachricht zuerst: unsere MGF-Delegation ist sicher in New York gelandet. Nach rund neun Stunden flug erreichten unsere Schülerinnen und Schüler den "Big Apple". Zunächst ging's vom Flughafen aus ins Hotel, ehe die Gäste aus Furth erst am weltberühmten Times Square vorbei schauten und dann mit einer Sightseeingtour Teil der Stadt erkunden konnten. Am Abend hatten dann alle Zeit zur freien Verfügung in Midtown – viele nutzten das für erste kulinarische Schritte im "Schmelztigel" Amerika. 

Ernst wird's nun am heutigen Freitag, wenn von 8.30 Uhr bis 12 Uhr amerikanischer Zeit die ersten Proben für die "Great War Symphony" anstehen – unter anderem mit Komponist Patrick Hawes. 

Fotos: Christoph Müller

Tag 3 – 10.11.

Schüler Lukas Treiber mit Komponist Patrick Hawes.
Schüler Lukas Treiber mit Komponist Patrick Hawes.

Die Proben für die "Great War Symphony" beginnen

Heute wurde es ernst, die Proben für die "Great War Symphony" haben begonnen. Mit vielen anderen Chören aus aller Welt. Und: mit Komponist Patrick Hawes, den unsere MGF-Delegation auch kennenlernen durfte. Den ganzen Vormittag über saßen die Sängerinnen und Sänger – das MGF ist dabei der einzige Schulchor – über der Partitur des eindrucksvollen Werkes. Am Nachmittag erkundeten die Schülerinnen und Schüler weiter die faszinierende Stadt New York. Richtig aufregend wird's dann am Sonntagabend mit dem Konzert, dem alle bereits entgegenfiebern.

Fotos:cm, fi

Tag 4 – 11.11.


Letzte Proben und Besuch der Freiheitsstatue

Bald wird es ernst, in der Nacht von Sonntag auf Montag (europäische Zeit) präsentieren Chöre aus aller Welt die "Great War Symphony" in der Carnegie Hall. Bis dahin wurde noch einmal fleißig mit Komponist Patrick Hawes geprobt. Überdies blieb für die MGF-Delegation Zeit, das Wahrzeichen von New York zu Besuchen: die Freiheitsstatue. Mit dewr Staten Island Ferry fuhren unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern nach Brooklyn – einer Überfahrt, bei der man einen perfekten Ausblick über die Freiheitsstatue hat und später dann auf die Skyline von New York.

Später am Nachmittag wurde es dann ernst. Die Schülerinnen und Schüler warfen sich in ihre festliche Kleidung, ehe es dann zur Generalprobe geht. Bericht und Fotos zum Konzert gibt es dann im Laufe des Montags. Genießt das Konzert in der Carnegie, liebe Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen!

Tag 5 – das Konzert

Die Great War Symphony wurde in der Carnegie Hall aufgeführt und das Maristen-Gymnasium war mit dabei.
Die Great War Symphony wurde in der Carnegie Hall aufgeführt und das Maristen-Gymnasium war mit dabei.

DIe "Great War Symphony" in der Carnegie – und das MGF war dabei

Es war – in einem Wort – grandios! Zahlreiche Musiker aus aller Welt führten am Sonntagabend (amerikanischer Zeit) in der Carnegie Hall in New York die "Great War Symphony" von Patrick Hawes auf – und 26 Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte des Maristen-Gymnasiums standen mit auf der Bühne. Unter der Regie von Musiklehrer Dr. Niko Firnkees hatten sie die letzten Monate geübt, nun folgte der große Moment. Von Komponist Hawes dirigiert, durften alle einen einzigartigen Moment erleben und die vier Sätze der "Great War" auf die Bühne bringen. Am Ende gab es von der vollbesetzten Carnegie natürlich tosenden Applaus.

Schulleiter Christoph Müller berichtete mehr als glücklich vom Konzert in New York. Ein grandioses Erlebnis sei das gewesen, "es ist Ein Privileg, Teil dieser Schulfamilie sein zu dürfen." Vor allem für die Schülerinnen und Schüler dürfte es ein einmaliger Abend gewesen sein. Denn wer hat schon als Nicht-Profi-Sänger die Möglichkeit, auf der vielleicht bekanntesten Konzertbühne der Welt auftreten zu dürfen? Zusammen mit dem Besuch von New York wird dieser Ausflug allen noch in langer Erinnerung bleiben.

Eine nette Anekdote am Rande: Auch einige Eltern hatten die MGF-New-York-Reise begleitet, zudem besuchten ehemalige Further Schüler, die mit ihrer Familie aktuell in Amerika wohnen, das Konzert. "Das ist ein tolles Zeichen, dass die MGF-Schulfamilie mittlerweile auf der ganzen Welt vernetzt ist", freute sich Schulleiter Christoph Müller. 

Am Montag geht's nun zurück in die Heimat, am Dienstagmorgen landet die MGF-Delegation wieder in München – und wird noch viel zu berichten haben von den Erlebnissen rund um das Konzert in der Carnegie Hall und der vielleicht berühmtesten Stadt der Welt. Kommt gut nach Hause, liebe MGF-Schulfamilie!

Tag 6 – die Heimreise


Auf dem Weg zurück ans MGF

Und schon ist das Abenteuer New York schon wieder zu Ende für die MGF-Delegation. Aktuell warten die Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen auf den Bus, der sie zurück an den Flughafen – und damit zurück nach Furth – bringen wird. Habt an einen schönen Flug und kommt gut zurück nach Furth, liebe MGFler!

Presseschau

Regionale und überregionale Medien sind auf unser New-York-Projekt aufmerksam geworden. Diese Presseschau werden wir ständig ergänzen:

de;maristen-gymnasium;christoph.mueller