Home / AKTUELLES / Berichte / Für Senioren engagiert

Für Senioren engagiert

Mit einem bunten Fest verabschiedeten sich die Teilnehmer des P-Seminars
Mit einem bunten Fest verabschiedeten sich die Teilnehmer des P-Seminars

P-Seminar pflegte Kooperation mit Alten- und Pflegeheim

Am Freitag, den 26. Oktober, fand im Caritas Alten- und Pflegeheim Schloss Furth ein vom P-Seminar „Seniorenanimation“ gestalteter bunter Nachmittag statt. Die Veranstaltung bildete den Abschluss der ca. einjährigen Zusammenarbeit von Seniorenwohnheim und P-Seminar. Regelmäßig besuchten Schülergruppen zusammen mit der Seminarleiterin Margit Kaiser die Senioren, um mit ihnen zu singen, zu basteln oder Gesellschafts- und Bewegungsspiele durchzuführen. 

Zu Beginn des bunten Nachmittags, der unter dem Motto „Zirkus Maristus“ stand, begrüßte „Zirkusdirektorin“ Isabella Cichon die Bewohner des Hauses. Einen humorvollen Einstieg in das Programm boten die von Anna Dreier organisierten Klinikclowns „Mimi und Muck“ alias Marion und Jonas. Danach brachte die Kindertanzgruppe „Formation Girls“ aus Mirskofen, engagiert von Luzie Bayer, Schwung in den Saal des Seniorenwohnheims. Anschließend lauschten die Bewohner einem Querflötenstück von Andreas Trappendreher, bevor Tobias Trautmann anspruchsvolle akrobatische Übungen vorführte. In ihre Kindheit zurückerinnert fühlten sich die Bewohner beim selbst gestalteten Schattenspiel „die Bremer Stadtmusikanten“ von Natalie Eder, Anne Rapp und Eva Rapp. Eine beeindruckende Hunde-Dressur- Show von Isabella Cichon schloss sich dem Schattenspiel an. Zum Abschluss sangen alle P-Seminarteilnehmer zusammen mit Frau Kaiser einige altbekannte Lieder für die Bewohner. Begleitet wurden sie dabei von den drei Instrumentalisten Elisabeth Plötz (Chorleitung und Gitarre), Eva Bichler (Flöte) und Annika Engmann (Geige). Mit diesem letzten Programmpunkt, für den Susanne Fischer verantwortlich war, endete das gelungene Abschlussfest. 

ka

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller