Home / AKTUELLES / Berichte / Der letzte Tag

Der letzte Tag


Verabschiedung der Abiturienten 2022

Von Sänger Bosse gibt es ein Lied mit dem Titel "Der letzte Tanz", für 58 Schülerinnen und Schüler der Q12 war am Freitag quasi der letzte (Schul-)Tanz: Mit der feierlichen Verleihung der Abiturzeugnisse in der Turnhalle endete für die jungen Männer und Frauen nicht nur die Zeit am Maristen-Gymnasium, sondern insgesamt die Schulzeit.

Schulleiter Christoph Müller bediente sich in seiner Ansprache zunächst eines Liedes von Jan Delay. Hoffnungslose Zeiten scheinen das aktuell zu sein, zeigte der Oberstudiendirektor auf, nach Corona kam der Angriffskrief Russlands auf die Ukraine. "Ja, dies ist für die Traurigen/Die zu tausenden da draußen sind/Irgendwo alleine sitzen/Und einfach nicht mehr weiter wissen", um jedoch anzuschließen: "Doch wenn du denkst es geht nicht mehr/Dann kommt von irgendwo diese Mucke her". Und genau diese Musik sei es, so Müller, die Hoffnung gebe und beweise, dass alles besser werde. In gewisser Weise sei zwar ein athmosphärischer Nullpunkt aktuell erreicht, doch da dürfe man sich nicht aufhalten, erläuterte Müller. "Denn dann hätten eben genau die gewonnen, die Dunkelheit, Pessimismus und Menschenverachtung in die Welt bringen möchten." Heißt, um Papst Franziskus zu zitieren: "die Hoffnung auf Zukunft zu nähren, indem wir das gegenwärtige Leiden heilen." Bei allen düsteren Worten wünschte sich Schulleiter Christoph Müller für die jungen Frauen und Männer, dass der Frohsinn wieder zurückkehre. "Denn der heutige Tag ist - bei allem, was rund um uns herum passiert - ein Tag der Freude und des Feiern." Heißt als Auftrag für die angehenden Absolventinnen und Abvsolventen: Und es liegt auch an uns, der Versuchung zu widerstehen, uns nur mit unseren eigenen Problemen zu beschäftigen. Es liegt an uns, forderte Christoph Müller auf, uns angesichts der Tragödien der Welt zu erbarmen und den Schmerz mitzuempfinden.

Als Vertreter für den Landrat sprach am Freitag Furths Bürgermeister Andreas Horsche, Dr. Dorothee Lange-Rieß überbrachte die Glückwunsche des Elternbeirats und Bärbel Plesa die des Fördervereins am MGF. Für die Q12 sprach zudem Oliver Zehnten, den Dank an Schulleitung, Kollegium und Personal überreichten Luisa Mayer und Stefanie Goes. Zum krönenden Abschluss des Abends erhielten die 58 Schülerinnen und Schüler aus der Hand von Schulleiter Christoph Müller die Abiturzeugnisse – und damit wurde dieser Freitag zum letzten Tag für die Q12. 

Hier gibt es die vollständige Abiturrede von Schulleiter Christoph Müller zum Download.

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller EM