Home / AKTUELLES / Berichte / Alpencross – Tag 3

Alpencross – Tag 3

Für die vielen Strapazen wurden die MGF-Schüler am Ende mit einem fantastischen Blick auf die Dolomiten belohnt.
Für die vielen Strapazen wurden die MGF-Schüler am Ende mit einem fantastischen Blick auf die Dolomiten belohnt.

Viele Höhenmeter von Aicha bis St. Magdalena

Tag drei beim MGF-Alpencross? Bestand vor allem daraus, viele Höhenmeter zurückzulegen. Zwar waren es von Aicha bis nach St. Magdalena mitten in den Dolomiten "nur" knapp 50 Kilometer – dazwischen lagen jedoch gut 2000 Höhenmeter. Es ging also stetig bergauf für die Schülerinnen und Schüler des Seminars. Es war ein herausfordernder Tag, es war ein Tag, der den Further Bikern alles abverlangt hat. Souverän angeführt wurde die Truppe dieses Mal von Johannes Weinzierl. Und nachdem es ein entbehrungsreicher Tag war, der den jungen Bikern auch – eher ungeplant – einen feinen Waldtrail bescherte, wurde die Gruppe am Ende des Tages belohnt. Zunächst erschien nach der letzten kernigen Steigung die Geisler-Gruppe direkt vor der MGF-Mannschaft. Auf dem Weg nach St. Magdalena, dem Quartierort, konnten alle dann auch noch das ganze feine Dolomiten-Panorama genießen mit Rosengarten und Co. Landschaftlich wird es morgen ebenso reizvoll, dann nämlich "erradelt" sich das Seminar die Seiser Alm.

zurück
de;maristen-gymnasium;christoph.mueller EP